Von Winfried Stürzl am 24. November 2015 um 20:14

Liebe Betacitizens,

sehr herzlich möchten wir Euch und Sie morgen zur Eröffnung der nächsten
Ausstellung in die Stuttgarter Klett-Passage einladen:

DIE WEISSENHOFER: DAS PASSAGEN-WERK
Transition #5

Mittwoch, 25. November 2015, 14 Uhr
Klett-Passage, Hauptbahnhof, 70173 Stuttgart (bei den Abgängen zur
Straßenbahn Richtung Königstraße)

Zur Eröffnung des "Passagen-Werks" sind die Weissenhofer (Bob, Carl & Keith
alias Uwe Schäfer, Matthias Beckmann, Jörg Mandernach) selbst anwesend und
bringen mit einem alten Lied und experimenteller Musik die Passage zum
Klingen.

Einführung: Winfried Stürzl, Kurator der Ausstellung
Ausstellungsdauer: bis Juni 2016

---

DIE WEISSENHOFER: DAS PASSAGEN-WERK

Die Stuttgarter Klett-Passage ist ein unterirdisches Verkehrsbauwerk mit
Läden, Kiosken und Fastfood-Restaurants. Sie verbindet den Hauptbahnhof mit
der Innenstadt und führt zu den U- und S-Bahnen. Hier hält man sich selten
auf. Man geht hindurch, man eilt. Ganz anders als in den legendären Passagen
des 19. Jahrhunderts, die den Flaneur Walter Benjamin zu seinem berühmten
"Passagen-Werk" inspirierten, einem gewaltigen, facettenreichen Konvolut von
Gedankensplittern, Beobachtungen und philosophischen Fragmenten.

So wie Benjamins Passagen ist auch der Weissenhof im wahrsten Sinne des
Wortes legendär und mit vielerlei Geschichten und Erinnerungen verbunden.
Doch ist hier nicht von dem Ort neben der Stuttgarter Kunstakademie die
Rede, wo 1927 die berühmte Werkbund-Siedlung errichtet wurde. Der Weissenhof
von Bob, Carl und Keith ist ein Bauernhaus im Wallistal. Hier wuchsen die
drei Brüder der Legende nach in ärmlichen Verhältnissen auf. Als der Hof
abbrannte, beschloss man in die Neue Welt auszuwandern. Dort bauten die
Brüder die Weissenhofer-Ranch auf, entwickelten aus der Schrammelmusik den
Rock 'n' Roll und wurden als Kunstmaler immer erfolgreicher. Als sie die
Eltern gut versorgt wussten, kehrten sie heim in das Alte Europa, wo sie
seitdem als die Weissenhofer gemeinsam Ausstellungen bestreiten und Musik
darbieten.

Die Legende vom Weissenhof steht im Zentrum des "Passagen-Werks" der
Weissenhofer. In großen historischen Fotografien von Klaus Mellenthin,
Fundstücken aus dem abgebrannten Hof, (Alltags-)Objekten sowie
Beschriftungen wird die Familiensaga lebendig: eine assoziative Erzählung
über Jugend, Heimat und Wanderschaft, in der Ernst und Witz, Wahrheit und
Erfindung, Allgemeines und Persönliches, Geschichte und Gegenwart
ineinanderfließen. Die Vielfalt der Verweise auf den Charakter des Ortes,
auf Kunst- und Kulturgeschichte, auf die menschliche Existenz und deren
Bedrohung, aber auch auf die Lust am Leben und am Geschichtenerzählen prägt
die anspielungsreiche Installation.

Mit dem "Passagen-Werk" der Weissenhofer erfährt die Reihe "Transition"
zudem eine bedeutende Neuerung: Erstmals werden alle vier Vitrinen über den
Abgängen zur U-Bahn von einer Künstlergruppe gemeinsam bespielt.

---

Zur Reihe TRANSITION

Seit Ende 2013 werden im Rahmen des Kunst-Projekts in der Klett-Passage im
halbjährlichen Wechsel ausgewählte künstlerische Positionen von Alumni der
Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart präsentiert. Die
Arbeiten entstehen jeweils in der Auseinandersetzung mit der spezifischen
Situation vor Ort und greifen gesellschaftliche Themenfelder ebenso auf wie
Fragen der Präsentation von Kunst und ihrer Wahrnehmung im öffentlichen
Raum.

Mehr Informationen zum Kunst-Projekt Klett-Passage:
http://www.klett-passage.de/html/kunst.php

---

Organisation
Pepper and Salt
Agentur für Marketing und Kommunikation GmbH
http://www.pepperandsalt.de

---

Mit freundlicher Unterstützung:
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Mietervereinigung Klett-Passage
SSB - Stuttgarter Straßenbahnen AG
Landeshauptstadt Stuttgart







LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv