Von Judith Siegmund am 15. November 2015 um 18:24

Frau Richter von der Ebert-Stiftung bat mich, diese Einladung zum Thema
Transformationerfahrungen und Kultur weiterzuleiten.
Judith Siegmund


Einladung in den Roten Salon der Volksbühne Berlin zur
Veranstaltung*Halbzeiten. Zur Lage der Generationen*
25 Jahre Wiedervereinigung: Wir schauen auf ein Vierteljahrhundert mit
Transformationserfahrungen, die das Leben in Ost- und Westdeutschland
verändert und geprägt haben.


PROGRAMM

MUSIKALISCHES RAHMENPROGRAMM VON UND MIT abART
18.30 UHR
â¢

BEGRÃÃUNG UND EINFÃHRUNG
Franziska Richter
(Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung)

INTERVIEWS UND GESPRÃCHE MIT
Jamila Al-Yousef (Sängerin und Instrumentalistin, Universität Hildesheim)
â¢
Prof. Susanne Binas-Preisendörfer (Projekt HalbZeiten, Universität
Oldenburg)
â¢
Annette Therese Jäger (Projekt HalbZeiten, GEMA)
â¢
Petra Fischer (Leitung Junges Schauspielhaus Zürich)
â¢
Tobias K. Knoblich (Kulturdirektor Erfurt)
â¢
Dr. Rüdiger Koch (Bürgermeister und Kulturdezernent Magdeburg a.D.)
â¢
Judith Siegmund (Bildende Künstlerin und Philosophin)


MODERATION:
Peter Grabowski
(kulturpolitischer Reporter WDR)
21.15 UHR



In unserer Reihe âZur Lage der Generationenâ setzen wir uns regelmäÃig
mit Themen der Deutschen Einheit unter dem Aspekt der Generationen und
ihren Beziehungen auseinander.

Bei unserer letzten Veranstaltung haben wir die heute 30-40-Jährigen zu
Wort kommen lassen. Dieses Mal nehmen wir die heute 50-Jährigen in den
Blick, und werden uns dabei auf die vielfältigen Erfahrungen kultureller
Akteure aus Ost und West konzentrieren. 50 Jahre, die Hälfte des Lebens:
HalbZeiten. 25 Jahre Leben in der DDR bzw. BRD und 25 Jahre Erfahrungen
im wiedervereinigten Deutschland. Wir wollen fragen: Auf welche
Umbruchs- und Transformationserfahrungen können sie zurückblicken? Gab
es bestimmte Ereignisse und Situationen, die besonders prägend waren,
Brüche oder eher Kontinuitäten? Wie hat sich die Transformation von
kulturellen Institutionen vollzogen? Wie blickt aber auch die jüngere
Generation auf die Transformationsprozesse im Kulturbereich?

Im Interview-Projekt âHalbZeitenâ wurden Kulturvermittler_innen aus Ost
und West zu ihren Transformationserfahrungen der letzten 25 Jahre befragt.
Es versteht sich nicht als kultursoziologische Längsstudie, sondern als
ein Versuch, erinnerte Schlaglichter auf den Transformationsprozess aus
persönlichen Perspektiven zu richten.

Davon ausgehend wollen wir mit Akteuren verschiedenster Bereiche aus
Kultur und Kulturpolitik über Umbruchs-und Transformationserfahrungen
der letzten 25 Jahre diskutieren. Künstlerisch gerahmt wird der Abend
von der Band AbART, vier jungen Musiker_innen aus Ost und West.

Wir laden Sie sehr herzlich zu dieser Veranstaltung ein!
Franziska Richter



ORGANISATION & ANMELDUNG:
Kamila Chilewski
Forum Berlin, Friedrich-Ebert-Stiftung
E-Mail:
Fax: 030 030 26935 924

Friedrich-Ebert-Stiftung
Forum Berlin
HiroshimastraÃe 17
10785 Berlin
Fax 030-26935-9240
e-mail:


--
Dr

++49/ (0)30/ 688 53 37

++49/ (0)174/ 157 6801

http://www.judithsiegmund.de <http://www.judithsiegmund.de/>;








LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv