Von Milena Franziska Schaeufele am 04. November 2016 um 15:18

Novemberblues

Kunst treffen mit Jannis M. Keuerleber

und Philip Stoll, Kuenstler und Musiker

Donnerstag, 24. 11., 18.30 - 21.30 Uhr

gratis inkl. Getraenke und Koestlichkeiten

Sammlung Froehlich, Kohlhammerstr.
20<x-apple-data-detectors://embedded-result/3233>;

70771 Leinfelden-Echterdingen
<x-apple-data-detectors://embedded-result/3233>;

Anmeldung: <mailto:>

Der graue November bietet die passende Atmosphaere fuer ein
Zusammenspiel von Zeichnungen Joseph Beuysâ mit analogen Fotoarbeiten
des jungen Kuenstlers Philip Stoll (*1988): Stille Werke, vornehm
zurueck gehalten.

Auf den zweiten Blick wirken die losen Notationen auf Papier ebenso wie
die abstrakten Lichtbilder einladend offen. Skizzierte Gedanken
konkretisieren, Empfindungen verdichten sich. Philip Stoll ist als
Musiker beim Fotografieren auf der Suche nach Stimmungen einer
Landschaft. Das Auge vermag die Essenz seiner Bilder nicht zu erfassen.
Empathie und Sinnlichkeit sind gefragt, insbesondere das Ohr. Joseph
Beuys betonte die Qualitaet des Hoerens, »das Hoerende« als Schluessel
zur Kunst. Im Raum steht die Frage, welche Harmonien und Dissonanzen
fuehlbar werden.

In den Kunsttreffen der Sammlung Froehlich geht es um die Faehigkeit,
sich Kunst zu erschlieÃen. Ziel ist die Begegnung mit Kunst aus der
Wahrnehmung heraus. Die Teilnehmer naehern sich einem Werk im Gespraech.
Wissenstransfer und Informationsaustausch treten in den Hintergrund.
Eigene Entdeckungen und (Selbst-) Erkenntnisse sind zentral. Uebungen
sensibilisieren die Sinne und steigern die Aufmerksamkeit. Kunst wird
Erfahrung.

Philip Stoll praesentiert erstmals in Deutschland aktuelle Fotografien
in einer Einzelausstellung, Galerie Artlantis, SenefelderstraÃe 97,
70176 Stuttgart


---------------------------
Milena Franziska Schaeufele

SAMMLUNG FROEHLICH
Kohlhammerstr. 20
70771 Leinfelden -
Echterdingen
+ 49 (0)711 753944








LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv