Von Claudia Mitev am 02. Dezember 2008 um 10:37

please scroll down for English version
***

Liebe Solitude-Freundinnen und -Freunde,

trotz des Wintereinbruchs, der das Schloss in einen weißen Schleier hüllt, ist auf Solitude von Winterschlaf keine Spur und die Akademie lädt im Dezember neben ihren aktuellen Ausstellungen unter anderem zu einem Symposium und zu einem Workshop, bevor sie sich in ihren Weihnachtsurlaub verabschiedet.

Seit Ende November 2008 hat die Akademie ein neues Kuratorium, das in seiner konstituierenden Sitzung den ehemaligen baden-württembergischen Ministerpräsidenten Prof. Dr. h.c. Lothar Späth zu seinem Vorsitzenden und Isabel Pfeiffer-Poensgen, Generalsekretärin der Kulturstiftung der Länder, zu seiner stellvertretenden Vorsitzenden gewählt hat. Die Akademie freut sich auf die Zusammenarbeit mit 21 neu- und zehn wiederberufenen Kuratorinnen und Kuratoren.

Als Wiederkehrer begrüßt die Akademie im Dezember den Rechtswissenschaftler Yi Shin Tang aus São Paulo/Brasilien. Er ist Stipendiat im Programm art, science & business und bleibt für vier Wochen auf Solitude.

Gemeinsam mit dem Hospitalhof und dem Württembergischen Kunstverein Stuttgart veranstaltet die Akademie am Freitag, dem 5. und am Samstag, dem 6. Dezember 2008 ein Symposium zum Thema »Zensur in der Kunst? Neue Mechanismen und Strategien«. Experten und Interessierte aus den Bereichen Kunst, Kultur, Religion und Kirche diskutieren über den Wert der Kunstfreiheit und die Problematik der Zensur in künstlerischer Produktion, Vermittlung und Rezeption. Es nehmen u.a. teil: Michael Germann (Professor für Kirchenrecht), Friedrich Wilhelm Graf (Professor für Systematische Theologie und Ethik), Christoph Tannert (Leiter des Künstlerhauses Bethanien, Berlin), Klaus Staeck (Direktor der Akademie der Künste, Berlin), Nicolai B. Forstbauer (Ressortleiter der Kulturredaktion, Stuttgarter Nachrichten) und Corinne Diserens (Kuratorin, ehemalige Direktorin des Museion Bozen, Italien). Das Symposium findet am Freitag im Hospitalhof und am Samstag im Württembergischen Kunstverein statt. Es wird um frühzeitige schriftliche Anmeldung gebeten bei Anne Roller, , T. 0711-2068-150. Teilnahmebeitrag gesamt: Euro 30,- (ermäßigt Euro 18,-).

Dass Solitude-Stipendiaten mit Stuttgarter Schülerinnen und Schülern zusammenarbeiten hat mittlerweile beinahe Tradition. Zusammen mit dem Stuttgarter Ballett und der Kunststiftung Baden-Württemberg kooperiert die Akademie derzeit erstmals auch mit dem Dillmann-Gymnasium in der Stuttgarter Innenstadt. Die ungarische Künstlerin und Solitude-Stipendiatin Katalin Hausel, der argentinische Tänzer und Choreograph Demis Volpi und der Tübinger Musiker Thomas Maos leiten im Gymnasium und am Staatstheater einen interdisziplinären und multimedialen Workshop mit dem Titel »Window Stories«, in dem die Jugendlichen sich mit Bewegung, Klang und Bild auseinandersetzen und mit diesen Ausdrucksformen eine Performance entwickeln.

Der Workshop des Programms art, science & business, der am Donnerstag, dem 11. und am Freitag, dem 12. Dezember 2008 in der Akademie stattfindet, widmet sich dem Thema des Urheberrechts in Kunst und Wissenschaft. Unter dem Titel »Art, Science & Copyright« werden in Vorträgen und Diskussionsrunden rechtliche, künstlerische und wissenschaftliche Aspekte des Stehlens geistigen Eigentums in einer globalisierten und technologisierten Welt erörtert. Mit dem Abendvortrag zur Frage »Geht es im Urheberrecht um Kreativität?« leitet Alexander Peukert, wissenschaftlicher Referent am Münchner Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht, den Workshop am Donnerstag ein. Am Freitag finden unter anderem Vorträge von Ivan Mijatovic, Philippe Perreaux, Catharina Maracke und Yi Shin Tang statt. Das Symposium wurde initiiert von dem Juristen und Spezialisten für Copyright-Fragen Philippe Perreaux, der 2007 Stipendiat im Programm art, science & business war. Um Anmeldung wird gebeten bei Julia Warmers, , T. 0711-99619-135, Eintritt frei, Do 20 Uhr, Fr 10-18 Uhr.

Gerade eröffnet und noch bis 11. Januar 2009 in der Akademie zu sehen sind die Ausstellungen von Javier Hinojosa, Iassen Markov, Jasmeen Patheja und Popok Tri Wahyudi. Während sich die Werke des Mexikaners Javier Hinojosa und des Bulgaren Iassen Markov auf unterschiedliche Weise Problemen und Entwicklungen der Baukunst widmen, thematisiert die Inderin Jasmeen Patheja mit verschiedenen Medien öffentliche sexuelle Belästigung auf den Straßen Indiens und Pakistans. Mit einer Installation präsentiert der indonesische Künstler Popok Tri Wahyudi sein Comicbuch »The Light House«, das in Kürze bei merz&solitude erscheint. Die Ausstellungen sind vom 20. Dezember 2008 bis 5. Januar 2009 geschlossen.

Auch andernorts sind wieder Arbeiten von Solitude-Stipendiaten zu sehen. Mit ihrer Theatergruppe »Mobile European Trailer Theatre« (METT) zeigt die moldauische Autorin Nicoleta Esinencu in Chisinau/Republik Moldau noch bis 4. Dezember 2008 ihr Theaterstück »Antidot« im Rahmen des Theaterprojekts »After the Fall - Europa nach 1989« initiiert vom Goethe-Institut, an dem 18 Dramatiker aus 15 europäischen Ländern teilnehmen. http://www.goethe.de/de118865.htm. Hideaki Idetsuki, der 2000/2001 Stipendiat der Akademie war, organisiert vom 26. November bis 7. Dezember 2008 gemeinsam mit Jean-Julien Aucuturier im Tokioter Art Center Ongoing das Projekt »Sound/Mindscapes«, das sich mit einer Ausstellung und einem Workshop der Entwicklung interdisziplinären Wissens widmet. http://www.ongoing.jp/

Die Akademie wünscht Ihnen schöne Feiertage und freut sich darauf, Ihnen auch im kommenden Jahr ein abwechslungsreiches Programm mit Ausstellungen, Symposien, Konzerten, Lesungen und vielem mehr präsentieren zu können.

Mehr über unsere Veranstaltungen erfahren Sie wie üblich auf unserer Website http://www.akademie-solitude.de.

Ihre Akademie Schloss Solitude



***
ENGLISH VERSION
***

Dear Solitude friends,

Even with the onset of winter, covering the castle in a white veil, there is no sign of hibernation at Solitude, and the Akademie - in addition to its current exhibition - invites to a symposium and a workshop before the Christmas holidays begin.

Since the end of November 2008, the Akademie has a new board of trustees, which in its constituting session elected former prime minister of the State of Baden-Wurttemberg Prof. Dr. h.c. Lothar Späth as its chairman and Isabel Pfeiffer-Poensgen, secretary general of the Kulturstiftung der Länder, as its vice chairwoman. The Akademie is looking forward to working together with 21 newly and 10 re-appointed trustees.

The Akademie welcomes the jurist Yi Shin Tang from São Paulo/Brazil who returns to Solitude in December. He is a fellow in the art, science & business program and will stay at Solitude for four weeks.

On Friday, December 5 and on Saturday, December 6, 2008 the Akademie, together with the Hospitalhof and the Württembergischer Kunstverein Stuttgart, hosts a symposium titled »Zensur in der Kunst? Neue Mechanismen und Strategien« [Censorship in Art? New mechanisms and strategies]. Experts and interested guests from the areas of art, culture, religion and church discuss the value of artistic freedom and the issue of censorship in artistic production, dissemination and reception. With Michael Germann (professor for church law), Friedrich Wilhelm Graf (professor for systematic theology and ethics), Christoph Tannert (director of the Künstlerhaus Bethanien, Berlin), Klaus Staeck (director of the Akademie der Künste, Berlin), Nicolai B. Forstbauer (head of the culture section, Stuttgarter Nachrichten) and Corinne Diserens (curator, former director of the Museion Bolzano, Italy). On Friday, the symposium will take place at the Hospitalhof and on Saturday at the Württembergischer Kunstverein. Please register in writing with Anne Roller, , T. 0711-2068-150. Total admission fee: 30 Euro (reduced 18 Euro).

Collaborations of Solitude fellows and pupils from Stuttgart are rapidly becoming a tradition. Together with the Stuttgart Ballet and the Kunststiftung Baden-Württemberg, the Akademie is currently engaged in a first time cooperation with the Dillmann secondary school in downtown Stuttgart. The Hungarian artist and Solitude fellow Katalin Hausel, the Argentinian dancer and choreographer Demis Volpi and the Tübingen-based musician Thomas Maos are conducting a workshop at the high school and state theater titled »Window Stories«, in which adolescents use movement, sounds and images as forms of expression and develop a performance.

The art, science & business workshop on Thursday, December 11 and Friday, December 12, 2008 is dedicated to the topic of copyright in the arts and sciences. Titled »Art, Science & Copyright« the workshop participants will discuss and lecture on legal, artistic and scientific aspects of plagiarism in a globalized and technology-oriented world. The workshop is introduced with an evening lecture on the question »Is Copyright about Creativity?« by Alexander Peukert, instructor at the Max Planck Institute for intellectual property, competition and tax law, Munich. On Friday, lectures by Ivan Mijatovic, Philippe Perreaux, Catharina Maracke and Yi Shin Tang, among others are scheduled. The symposium was initiated by Philippe Perreaux, a lawyer and specialist in copyright issues, who was a 2007 fellow in the Akademie's art, science & business program. Please register with Julia Warmers, , T. 0711-99619-135, free admission, Thurs 8 pm, Fri 10am-6pm.

Just opened and still on view until January 11, 2009 at the Akademie are the exhibitions with works by Javier Hinojosa, Iassen Markov, Jasmeen Patheja and Popok Tri Wahyudi. While the works by Javier Hinojosa (Mexico) and Iassen Markov (Bulgaria/Germany) treat problems and issues in architecture from different perspectives, the Indian artist Jasmeen Patheja broaches on the issue of sexual harassment on the streets of India and Pakistan with different media. In an installation, the Indonesian artist Popok Tri Wahyudi presents his comic book »The Light House«, soon to released with merz&solitude. The exhibitions will remain closed between December 20, 2008 and January 5, 2009.

As so often, Solitude fellows are also active in an international context. With her theater group »Mobile European Trailer Theatre« (METT), the Moldavian writer Nicoleta Esinencu is presenting her theater piece »Antidot« in Chisinau/Republic of Moldavia until December 4, 2008 as part of the theater project »After the Fall - Europa nach 1989« initiated by the Goethe-Institut, with 18 dramaturges participating from 15 European countries. http://www.goethe.de/en118865.htm. Hideaki Idetsuki, a fellow of the Akademie 2000/2001, is currently (until December 7, 2008) hosting the project »Sound/Mindscapes« together with Jean-Julien Aucuturier at the Tokyo Art Center Ongoing, including an exhibition and workshop on the development of interdisciplinary knowledge. http://www.ongoing.jp/

The Akademie wishes you happy holidays and looks forward to presenting a varied program of exhibitions, symposia, concerts, readings and much more in the next year.


As always, you can check our website for further details: http://www.akademie-solitude.de.

Your Akademie Schloss Solitude





Claudia Mitev
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Akademie Schloss Solitude
Solitude 3
70197 Stuttgart
http://www.akademie-solitude.de

Tel +49 (0)711 99619- 472
Fax +49 (0)711 99619- 50
Email:







LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv