Von Stefanie.Birzele Stuttgart am 27. Juni 2015 um 16:56

Einladung zu Veranstatlungen der Stadtbibliothek am Mailänder Platz Juli |
August

Weitere Veranstaltungen und Informationen finden Sie unter
http://www.stuttgart.de/stadtbibliothek/veranstaltungen

noch bis 12.09. | Ausstellung | Galerie b
"Lesen ist Denken mit fremdem Gehirn"
Anna Henckel-DonnersmarckVideoinstallation | Die Bibliothek - was für ein
merkwürdiger Ort, öffentlich und privat zugleich. Man ist umgeben von
Fremden und wird dennoch verführt, sich in seine Gedanken zu versenken,
sich beim Lesen in die intimen Welten anderer zu begeben und inneren
Stimmen zu lauschen. Man ist statisch in Bewegung.
Mit ihrer in und für die Stadtbibliothek Stuttgart hergestellten
Videoarbeit "Lesen ist Denken mit fremdem Gehirn" spürt die Filmemacherin
und Videokünstlerin Anna Henckel-Donnersmarck diesem scheinbaren
Widerspruch nach. Und stellt sich die Frage: "Wann ist ein Gedanke mein
eigener?"


Fr, 03.07. | Sa, 04.07. | 21.30 Uhr | Herz
(zwischen e und f) 2
Klanginstallation mit Langen Saiten und Konzertperformance mit Hanna
Aurbacher, Angelika Meyer, Frank Wörner, Ewald Liska, Natasha López,
Renate Hoffleit, Michael Bach
Das Herz der Stadtbibliothek Stuttgart wird über drei Etagen mit 27 Langen
Saiten bespannt. Seine Dimensionen sind maßgebend für den Tonraum der
Klanginstallation. So bestimmt die Kantenlänge die Frequenz einer Langen
Saite, welche zwischen den Tonhöhen e und f situiert ist. Die Partitur,
welche von Saitenspielern und Sängern uraufgeführt wird, basiert auf dem
Tonraum der Saiteninstallation und bezieht Stimmliches mit ein. Die
Aufführenden agieren an den innenliegenden 48 Fensteröffnungen.
Eintritt: EUR 11 | Ermäßigt EUR 7 | Ein Projekt von Renate Hoffleit und
Michael Bach Bachtischa | Eine Zusammenarbeit von Exvoco mit dem
Kunst.Raum 34 Stuttgart und der Stadtbibliothek Stuttgart, gefördert vom
Innovationsfond Kunst Baden-Württemberg


08.07. bis 18.07. | Eröffnung: Mi, 08.07. | 19.30 Uhr | Herz
Schatz der Schätze ? Genesung
Edgar HarwardtRauminstallation mit der letzten Kupferwanne für Heilbäder
aus dem Mineralbad Berg | Grußwort: Erster Bürgermeister Michael Föll
Vortrag: Joachim Kalka | Mini-Aktion: Edgar Harwardt
Seit dem Jahr 2000 schafft der Aktionskünstler und Lyriker Edgar Harwardt
mit Realien im und aus dem Mineralbad Berg künstlerische und lyrische
Werke.
In Zusammenarbeit mit den Bäderbetrieben Stuttgart


Do, 09.07. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum
SPF, DKIM, DMARC usw: Neue Herausforderungen bei E-Mail
Kurt 'pi' JägerVortrag | Beim Versand und Empfang von E-Mails gibt es seit
vielen Jahren das Problem unerwuenschter E-Mail (Spam). Einige Initiativen
und Erweiterungen versuchen, diesem Problem zu begegnen.
Sie sind unter vielen Abkuerzungen wie SPF, DKIM, DMARC usw bekannt.
Im Vortrag gibt Kurt 'pi' Jäger eine Übersicht, erklaert diese Begriffe
und schildert den Einsatz exemplarisch anhand der Mail-Transport Software
exim und deren Vor- und Nachteile. Der Vortrag richtet sich an erfahrene
Mailbenutzerinnen und an Systemverwalterinnen von Mail- und DNS-Servern.
Anfaenger bekommen eine Uebersicht ueber die vielen Klippen und
Stellschrauben, die ihre Mail umschiffen muss.
Der Eintritt ist frei | In Kooperation mit dem Chaos Computer Club
Stuttgart


Do, 09.07. | 20 Uhr | Café LesBar
Liebten wir Nina BlazonBuchpremiere | Moderation: Constantin Schnell
Nina Blazon ist Autorin zahlreicher Jugendromane. Sie wurde mit dem
Deutschen Phantastikpreis und dem Wolfgang-Hohlbein-Preis ausgezeichnet.
Mit Liebten wir hat sie nun ihren ersten Roman für Erwachsene vorgelegt.
Fotografin Mo sieht durch ihre Linse alles. Wenn sie der Welt ohne den
Filter ihrer Kamera begegnen soll, wird es kompliziert. Mit ihrer
Schwester hat sie sich zerstritten, von ihrem Vater entfremdet. Umso mehr
freut sich Mo auf das Familienfest ihres Freundes Leon. Doch das endet in
einer Katastrophe. Mo reicht es. Gemeinsam mit Aino, Leons eigensinniger
Großmutter, flieht sie nach Finnland. Eine Reise mit vielen Umwegen für
die beiden grundverschiedenen Frauen. Als Mo in Helsinki Ainos geheime
Lebensgeschichte entdeckt, ist sie selbst ein anderer Mensch.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3


Fr, 10.07. | 14.08. | offen von 17-21 Uhr | Showroom
Wikipedia:Stuttgart - Offenes Editieren
Workshop für angehende Wikipedia-Autoren, die die ersten Schritte bei der
Bearbeitung von Artikeln in Begleitung erfahrener Nutzer machen möchten,
sowie langjährige Wikipedia-Nutzer und Administratoren, die sich über
Feinheiten des Wikipedia-Inhalts und der Technik austauschen möchten.
Das Mitbringen eigener Geräte ist erwünscht. | Der Eintritt ist frei | Um
Anmeldung unter wird gebeten. | In Zusammenarbeit
mit Wikipedia Stuttgart


Di, 14.07. | 20 Uhr | Café LesBar
Max Bense 6.12.76, 18.15 ? 19.20h
Jonnie DöbeleFotobuchvorstellung | Joe Bauer im Gespräch mit Jonnie Döbele
und Harry Walter
Der Stuttgarter Philosoph und Schriftsteller Max Bense (1910-1990) gehörte
in der Nachkriegsära zweifellos zu jener überschaubaren Gruppe von
Intellektuellen, die mit ihren Thesen für tiefe Verstörungen im
öffentlichen Bewusstsein sorgten. Seine Vorlesungen waren Kult. Über die
eigentliche Studentenschaft hinaus wurden sie zum Treffpunkt der
progressiven Geister dieser Stadt. Man ging dort hin, um einem Denker bei
der Hervorbringung seiner oft provokativen Gedanken zuzuschauen, aber
auch, um selbst gesehen zu werden. Doch nur einmal ist es gelungen, ein
solches Event fotografisch zu dokumentieren. Noch als Student konnte der
Filmemacher Jonnie Döbele mit Benses Erlaubnis am Nikolausabend des Jahres
1976 die Genese einer solchen Vorlesung von Anfang bis Ende festhalten.
Eine Auswahl dieser vom Hörsaalsitz aufgenommenen Fotografien hat er nun,
fast vierzig Jahre später, zu einem Fotobuch arrangiert, dessen
ästhetische Eigenrealität über den einzigartigen dokumentarischen Wert
dieser Bilderserie noch hinausweist. Ein in das Buch integrierter Essay
von Harry Walter versucht dem Hörsaal-Phänomen Bense mit rein sprachlichen
Mitteln näherzukommen.


Do, 16.07. | 20 Uhr | Max-Bense-Forum
3durch3
Bas Böttcher, Nora Gomringer und Dalibor Markovic
Sprachkunst | Einführung: Friedrich Block| Ein 3durch3-Spezial zum
Jubiläum: Vor 20 Jahren fanden in Deutschland die ersten Poetry Slams
statt. Aus diesem Anlass sind die Besten der Szene ? Bas Böttcher, Nora
Gomringer und Dalibor Markovic ? unterwegs im Boombastic Lyrikwunderland.
Das gemeinsame Programm präsentiert drei einmalige Stimmen der
Bühnen-Poesie zwischen Beatbox, Sprachspiel und Stimmkunst.
Eintritt: EUR 4 | Ermäßigt EUR 2,50 | In Zusammenarbeit mit dem
Kunsttempel Kassel und der Stiftung Brückner-Kühner Kassel |
http://www.3durch3.de


Di, 28.07. | 20 Uhr | Café LesBar
Felix oder Zehn Dinge, die ich an dir liebe Hannah SimonLesung und
Gespräch | Moderation und Plattenauflegen: Andreas Vogel
Felix Parland ist ein erfolgreicher Architekt, der seinem Chef auch
manchmal den Hintern rettet und lügen kann wie gedruckt, wenn es der
Karriere nützt. Ihm fehlt nur noch die Beförderung. Doch als die
entscheidend näher rückt und Felix seiner Traumfrau begegnet, geschieht
das Unwahrscheinliche: Mitten in seiner Glückssträhne bricht er zusammen.
In der Notaufnahme versteht Felix nicht viel von all dem medizinischen
Fachchinesisch. Sicher ist nur: Er reagiert allergisch auf hochemotionale
Situationen. Übersetzt für den Laien: Er hat eine überaus seltene
Glücksallergie.
Hannah Simon, Jahrgang 1978, ist eine sehr fröhliche Person ? und zum
Glück nicht allergisch dagegen. Felix oder Zehn Dinge, die ich an dir
liebe ist ihr erster Roman. Sie lebt inzwischen mit ihrer Familie im Süden
Deutschlands.
Eintritt: EUR 5 | Ermäßigt EUR 3 (inkl. Sommerdrink)


Di, 28.07. | 25.08. | 18.30 Uhr | Showroom
Code for Germany
Open Knowledge Lab StuttgartOffenes Treffen | Das Open Knowledge Lab
Stuttgart beschäftigt sich mit aktuellen Themenfeldern wie Open Data,
Transparenz und Civic Tech. Im monatlichen Treffen sollen gemeinsam Ideen
entwickelt und praktisch erforscht werden, wie Technologie dabei helfen
kann, die Stadt und Nachbarschaft zu verbessern. Alle, die sich für neue
Anwendungen begeistern können und sich in ihrer Stadt aktiv mit einbringen
möchten, sind herzlich eingeladen, Teil des Netzwerks zu werden und
mitzumachen.
Der Eintritt ist frei | In Kooperation mit Code for Germany

Do, 13.08. | 19.30 | Max-Bense-Forum
Hallo mobile Welt - Einstieg in die Android-App-Programmierung
Hannah
Der Einstieg in die Programmierung von Android-Apps ist gar nicht schwer.
Eine Entwicklungsumgebung vorausgesetzt, hat man eine erste kleine App
schon nach wenigen Minuten fertig und kann sie im Anschluss sogar auf dem
mobilen Gerät ausprobieren.
Der Eintritt ist frei | In Kooperation mit dem Chaos Computer Club
Stuttgart









LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv