Von Rödig am 14. September 2011 um 13:45

Rahmenprogramm zur Ausstellung
Offenes Depot #01:
Anja Kirschner & David Panos
"The Empty Plan"
Film & Präsentation aus Depot & Archiven der Staatsgalerie Stuttgart

Vortrag: Realismus - Eine Reihe von Aktualisierungsversuchen
Kerstin Stakemeier, Kunsthistorikerin, Berlin

Donnerstag, 15.09.2011, 19.30 Uhr, Vortragssaal Neue Staatsgalerie

In der europäischen Kunstgeschichte fristete der Realismus eine zweifelhafte
Existenz. Durch Gustave Courbet gelangte er zu Ruhm, aber die sozialistischen
Implikationen bei Courbet werden oft mit abschätzigem Blick auf den Realismus
der sozialistischen Länder ausgeblendet.

Kerstin Stakemeier sucht in ihrem Vortrag nach dem Realismus in der Kunst,
auch im Sinne Bertolt Brechts, der selbst an einer der historisch
entscheidenden Debatten um den Realismus 1937/38 beteiligt war. Anhand von
Beispielen, die bis in die Gegenwartskunst reichen, wird die Aktualität der
Frage des Realismus als einer künstlerischen Haltung diskutiert. Im Realismus,
so lautet die These von Stakemeier, wird Kunst selbst zu einer Form der
Politik, statt deren Formen nur künstlerisch zu repräsentieren.

Kerstin Stakemeier ist Kunsthistorikerin in Berlin und lehrt an der Jan van
Eyck Academie in Maastricht. Sie forscht zum Thema Realismus und war an der
wissenschaftlichen Recherche zur Ausstellung beteiligt.

Die Ausstellung Offenes Depot # 01
Anja Kirschner & David Panos: "The Empty Plan" läuft noch bis zum 9. Oktober
2011.
Weitere Informationen unter: http://www.staatsgalerie.de/ausstellung/the-empty-plan/

Eintritt: Euro 4,50, ermäßigt Euro 3,00, Freunde der Staatsgalerie frei

Beste Grüße,

Romy Rödig M.A.

Presse / Kommunikation
Staatsgalerie Stuttgart
Postfach 10 43 42
70038 Stuttgart

Tel. 0711/47040-273
FAX 0711/2369983

Ausstellungsvorschau unter:
http://www.staatsgalerie.de/ausstellung/

Aktuelle Veranstaltungen bei:
http://www.facebook.com/Staatsgalerie







LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv