Von WKV Wuertt. Kunstverein Stuttgart am 08. Juni 2011 um 16:55

----------------------------------------------------------------------------
WKV STUTTGART: 16. JUNI 2011, 19 UHR
----------------------------------------------------------------------------

DAS BUCH ALS KONZEPTUELLES WERKZEUG
Hebelwirkungen zwischen Kunst und öffentlichkeiten

Buch- und Projektpräsentationen mit
PEGGY BUTH
CHRISTOPH SCHäFER
JAN WENZEL

Donnerstag, 16. Juni 2011, 19 Uhr

Das Medium Buch hat im Feld der zeitgenössischen Kunst in den vergangenen
Jahren stetig an Bedeutung gewonnen, als Medium der Präsentation, aber
auch als Medium der Forschung und kritischen Befragung von
gesellschaftspolitischen Realitäten, Diskursen und Repräsentationen. Es
dient mehr denn je als Werkzeugkiste, oder wie es Gilles Deleuze und Félix
Guattari formulierten: „Es gibt keinen Tod des Buches, sondern eine neue
Art zu lesen.“

Die Veranstaltung "Das Buch als konzeptuelles Werkzeug" greift das Format
der Künstlerpublikation an Hand zweier Beispiele - den Büchern "Katalog.
Desire in Representation" von Peggy Buth und "Die Stadt ist unsere Fabrik"
von Christoph Schäfer - sowie der Position eines Kunstbuchverlages -
Spector Books in Leipzig - auf.

Peggy Buths Katalog basiert auf der Ausstellung "Desire in Representation",
die 2009 im Württembergischen Kunstverein gezeigt wurde und die ihrerseits
auf die gleichnamige zweibändige Künstlerpublikation (2008) zurückging.
Der "Katalog" ist dabei kein klassischer Ausstellungskatalog, sondern
Station eines vielschichtigen übersetzungsprozesses zwischen Recherche,
Buch, Ausstellung und Katalog.

Christoph Schäfers Publikation "Die Stadt ist unsere Fabrik" befasst sich,
ausgehend von den Theorien des französischen Philosophen Henri Lefebvres,
in Form von Zeichnungen und Texten mit den postindustriellen urbanen
Realitäten und Imaginationen.

Beide Publikationen sind im Leipziger Verlag Spector Books erschienen, der
sich auf die aufwändige Produktion von Künstlerbüchern spezialisiert hat.
In einer dritten Präsentation stellt Jan Wenzel die Arbeit des Verlages
vor, die in hohem Maße auf Austauschprozessen zwischen künstlerischen,
wissenschaftlichen und gestalterischen Praktiken beruht.

Weitere Informationen unter:
http://www.wkv-stuttgart.de/programm/2011/veranstaltungen/das-buch-als

----------------------------------------------------------------------------
WKV STUTTGART: WEITERE TERMINE IM JUNI 2011
----------------------------------------------------------------------------

Mittwoch, 15. Juni 2011, 18:30 Uhr
Ausstellungsrundgang
RABIH MROUÉ. DAS VOLK FORDERT
mit Iris Dressler
---
Mittwoch, 29. Juni 2011, 19 Uhr
JOUR FIXE DER MITLGIEDER
WKV Backstage.
Einblicke in die Arbeitsfelder des WKV: Organisation, Finanzierung,
Atelierhaus
Mit Silke Albrecht, Geschäftsführerin des WKV
---
Alle Termine und Infos: siehe
http://www.wkv-stuttgart.de/programm/2011/veranstaltungen


--

Württembergischer Kunstverein Stuttgart
Schlossplatz 2
D - 70173 Stuttgart
T: +49 (0)711 - 22 33 70
F: +49 (0)711 - 29 36 17

http://www.wkv-stuttgart.de


LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv