Von WKV Wuertt. Kunstverein Stuttgart am 24. November 2014 um 03:02


----------------------------------------------------------------------------
WKV STUTTGART: VERANSTALTUNGEN DIESE WOCHE
----------------------------------------------------------------------------

25. – 30. November 2014
WKV / QUERUNGEN
Ausstellung und Vorbesichtigung der Werke der
AKTION AUKTION
Richard Artschwager, Christian Ludwig Attersee, John Baldessari,
François-Marie Banier, Thom Barth, Herbert Bayer, Stephen Craig, Michael
Craig-Martin, Herman de Vries, Angela Detanico /Rafel Laín, Stan Douglas,
Jörg Eberhard, Paul Flora, Harald Fuchs, Tibor Gàyor, Juan Genovés, Isa
Genzken, Horst Gläsker, Peter Grau, Herbert Hamak, Erich Hauser, Robert
Häusser, Klaus Heuser, John Hillard, Janosch, Julius Kaesdorf, Harry
Kramer, Ferdinand Kriwet, Kirsten Krüger, Antal Lakner, Nikolaus Lang,
Bettina Lockemann, Hansjörg Maier-Aichen, Ebba Matz, Claudia & Julia
Müller, Jost M. Münster, Antoni Muntadas, Tomitaro Nachi, Peter Nagel,
Hartmut Neumann, Günter Neusel, Suntag Noh, Anna Oppermann, Eduardo
Paolozzi, Dan Perjovschi, Sigmar Polke, Marco Poloni, Norbert Prangenberg,
Walter Rabe, Raffael Rheinsberg, Dieter Roth, Lucien Samaha, Tomas Schmit,
Rudolf Schoofs, Jan Schoonhoven, K.R.H. Sonderborg, Elaine Sturtevant, Jan
Peter Tripp, Nils Udo, Victor Vasarely, Gerd Winner, Lambert Maria
Wintersberger
INFOS, WERK- UND PREISLISTE:
http://www.wkv-stuttgart.de/programm/2014/veranstaltungen/aktion-auktion

Mittwoch, 26. November 2014, 19 Uhr
KURATORENFÃœHRUNG
zur Ausstellung
Ein umherschweifender Körper.
SERGIO ZEVALLOS
in der Gruppe Chaclacayo
Mit Iris Dressler
Im Rahmen des Jour-Fixe der Mitglieder
(für alle Mitglieder des WKV - und solche, die es werden möchten)
Infos:
http://www.wkv-stuttgart.de/programm/2014/ausstellungen/sergio-zevallos

Donnerstag, 27. November 2014, 19:30 Uhr
VORTRAG / DISKUSSION
Mit Prof. Michael Weingarten, Dr. Jan Müller, Dr. Claus Baumann, Ruwen
Stricker
WARUM POLITISCHE BEWEGUNGEN UND PHILOSOPHISCHE REFLEXION EINANDER BEDÃœRFEN
Podiumsgespräch zur Festschrift "Philosophie der Praxis und die Praxis der
Philosophie" für Michael Weingarten.
---
Als Beitrag zu einer kritischen Theorie der Gesellschaft, die kein
Selbstzweck ist, ist Philosophieren auf Bewegungen angewiesen, die ihr und
ihrem emanzipatorischen Anliegen entgegenkommen. Umgekehrt sind auch die
sozialen Bewegungen auf eine ihnen entgegenkommende philosophische
Reflexion der politischen Praxis angewiesen, wenn sie sich zu politisch
emanzipatorischen Bewegungen entwickeln wollen.
Auf dieses bestimmte Verhältnis von philosophischer Theorie und
gesellschaftlicher Praxis weist Michael Weingarten in seiner
philosophischen wie politischen Praxis immer wieder hin. Im Gespräch mit
Claus Baumann, Jan Müller und Ruwen Stricker – den Herausgebern der ihn
ehrenden Festschrift 'Philosophie der Praxis und die Praxis der
Philosophie' - stellt sich Michael Weingarten jener These, gerade auch
mit Blick auf aktuelle soziale Bewegungen.

Sonntag, 30. November 2014, ab 14 Uhr
AKTION AUKTION
Große Versteigerung
INFOS, WERK- UND PREISLISTE:
http://www.wkv-stuttgart.de/programm/2014/veranstaltungen/aktion-auktion


--

Württembergischer Kunstverein Stuttgart
Schlossplatz 2
D - 70173 Stuttgart
T: +49 (0)711 - 22 33 70
F: +49 (0)711 - 29 36 17

http://www.wkv-stuttgart.de

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten oder eine
andere Emailadresse angeben möchten, klicken Sie bitte hier:
http://www.wkv-stuttgart.de/newsletter/








LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv