Von Interventionsraum am 29. Oktober 2009 um 15:27

Wolfgang Müller stellt sein Thrymlied-Hörspiel vor und lädt ein zur
anschließenden Diskussion. Dieses Hörspiel war Ausgangspunkt für sein
Radiostück „Séance Vocibus Avium“, in dem Wolfgang Müller die Laute elf
ausgestorbener Vogelarten wieder hörbar macht. Für „Séance Vocibus Avium“
erhielt er 2009 den renommierten Karl–Sczuka-Preis.

Das Thrymlied – Islandnoten von Úlfur Hróðólfsson
Die Prymskviða ist das populärste der Götterlieder aus der altisländischen
Edda. Sie ist zudem die wohl älteste Travestie der nordischen Mythologie.
Thors Hammer ist von einem Riesen gestohlen worden. Um ihn aus dem Reich des
Thyrm zurückzuholen, sieht er sich gezwungen, als Göttin der Liebe Freyja
verkleidet, in Riesenheim zu erscheinen. Wolfgang Müller schrieb und
inszenierte eine neue Fassung des Götterschwanks, der zwischen dem 12. und
13. Jahrhundert auf Island niedergeschrieben wurde.
Das Hörspiel entstand mit freundlicher Unterstützung der Leiterin der
Hörspielabteilung María Kristjánsdóttir in den Studios des isländischen
Rundfunks (RÚV) in Reykjavík.
Tontechnik: Georg Magnússon. Dank an Veturliði Guðnason für Rat und Hilfe.
Gesprochen wurde der Text auf deutsch von isländischen Schauspielern und
Moderatoren.

Infos zum Künstler:
http://www.wolfgangmueller.net/
http://www.myspace.com/wolfgangmueller


Die Veranstaltung mit Wolfgang Müller ist eine Kooperation mit der
Staatsgalerie Stuttgart, der Freien Kunstakademie Nürtingen und mikrokino.


Mi 04.11.2009
21:00 Uhr
Eintritt frei

Interventionsraum
Marienstrasse 15
70178 Stuttgart
vvs: Rotebühlplatz / Stadtmitte


http://www.interventionsraum.de










LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv