Von Dorothee Richter am 18. Juli 2012 um 13:11

Liebe Beta Citiciens!

*Für das neue akademische Jahr, Beginn Ende September sind noch zwei
Plätze zu vergeben! *

Information http://www.curating.org


Postgraduate Programme in Curating Zürich

Beschreibung:

Das Postgraduate Programme in Curating versteht sich als
interdisziplinäre Plattform, es vermittelt die wesentlichen Bereiche des
zeitgenössischen Ausstellungsmachens anhand anwendungsorientierter
Projektarbeit. Durch unterrichtete Module, Gruppenaktivitäten, Seminare
und Vorträge mit internationalen Gastdozierenden werden Wissensgebiete
erarbeitet, Projekte entwickelt und durchgeführt. Unser Interesse gilt
weniger dem Genie-Konzept des Autors von Ausstellungen, wie dies seit
den 90er Jahren kontrovers diskutiert wird, sondern kooperativen
interdisziplinären Arbeitsweisen, wie sie beispielsweise bei
Filmproduktionen oder NGOs angewendet werden. Ausstellungsmachen oder
Kuratieren heisst für uns, durch interdisziplinäre Zusammenarbeit
innovative Strukturen für die Präsentation kultureller Artefakte zu
schaffen. Kunst, digitale Medien, Design und Architektur greifen
neuartig ineinander. Die Arbeitsweise vonAusstellungsmacherInnen,
KünstlerInnen, ArchitektInnen, DesignerInnen, MuseumspädagogInnen,
Publizisten haben sich einander angenähert und so neue
Vermittlungsformen, Lounges, Archive, Leseräume, Foren im virtuellen
Raum hervorgebracht und damit neue Zugänge und Leseweisen zur Verfügung
gestellt.

Gleichzeitig verschiebt sich gesamtgesellschaftlich die Organisation von
Arbeitsprozessen. Die Aktionsfelder verlagern sich auf Meta-Ebenen,
diejenigen der Netzwerke und des Know-how-Transfers. Das Postgraduate
Program in Curating greift diese Veränderungen kultureller
Bedeutungsproduktionen auf. Der Kurs schafft eine Modellsituation, die
das Erproben kuratorischer Praxis und Reflexion darüber ermöglichen. Der
modulare Aufbau sorgt für ständige Innovation und Aktualität.

Das Postgraduate Programme in Curating bietet drei Möglichkeiten an:

CAS Kompetenzfelder:

-- Der CAS ist einjährig und berufsbegleitend, er schliesst mit einem
Zertifikat ab. Er vermitteltSchlüsselqualifikationen für alle Bereiche
kuratorischer Praxis: Recherche, Konzeption, Organisation, Vermittlung
sowie grundlegende theoretische Kenntnisse.

MAS Kompetenzfelder:

-- Der MAS ist zweijährig und berufsbegleitend, er schliesst mit einem
Master of Advanced Studies ab. Er vermittelt den TeilnehmerInnen eine
Vertiefung aller Schlüsselqualifikationen und theoretische Kenntnisse.
Die Studierenden entwickeln und situieren kuratorische Projekte. Sie
haben Zugang zu kulturellen Netzwerken. Das Studium schliesst mit einem
grossen eigenen Projekt und einer dazugehörigen schriftlichen Arbeit ab.

Exposé eines Dissertationsprojektes

-- Wir ermöglichen den MAS Curating Abschluss anstelle der Entwicklung
eines kuratorischen Projekts mit der Entwicklung eines
Dissertationsprojektes zu verbinden. Wir begleiten die Entwicklung eines
Dissertationsprojektes bis zum Exposé (Gegenstand und Relevanz,
Problemstellung, Forschungsstand, Methoden, Gliederung) bis hin zu
ersten ausformulierten Kapiteln. Wenn Sie eine Dissertation planen, die
Fragestellungen des Ausstellungsmachens, der Vermittlung, sowie
verwandter Themen zeitgenössischer Gestaltung und Kunst und deren
gesellschaftliche Anschlüsse thematisiert, wenden Sie sich bitte an die
Studiengangsleitung. Die Betreuung erfolgt durch die MAS-Leitung
Dorothee Richter.

Unterrichtssprache englisch, schriftliche Arbeiten können auf deutsch
oder englisch eingereicht werden.

Studienberatung Dr. Dorothee Richter






LF.net Netzwerksysteme GmbH :: Internet Service Provider in Stuttgart

Mailingliste/Blog / Archiv